Banditos entern Alcatraz

...wurden aber auch wieder entlassen und sind heil heimgekehrt!

Da wir heute morgen von der Sonne geweckt wurden, endlich, haben wir uns getraut, die Heimatstaette von Al Capone zu besichtigen. War schoen gewesen(an dieser Stelle mal ein Gruss an den Herrn Wilfinger)! Nach einer ca. 15 minuetigen Bootstour mit tollen Fotomotiven erreichten wir "The Rock". Dort angekommen wurde uns ersteinmal mitgeteilt, dass Essen, Trinken und Rauchen auf der Insel verboten und wo die Souveniershops sind. Mit diesen wertvollen Informationen machten wir uns auf den Weg  die dunklen Geheimnisse der Insel zu entdecken und zu lueften.  So dunkel war es dann gar nicht, sondern sehr sonnig, blumig und sehr interesssant. Da wir uns nun von der Atmosphaere so unglaublich inspiriert fuehlten, entstanden ganz fruchtbar viele kuenstlerisch hoechst wertvolle Fotos; wahlweise in Monochrom, Sepia oder manchmal auch in Farbe. Ihr koennt sie dann kaeuflich erwerben. Es lohnt sich aber auf jeden Fall auch mal ein Gefaengnis, und ganz besonders dieses, zu besichtigen, denn auch die Ausblicke auf die Stadt und die Golden Gate Bruecke waren sehr schoen! Anschliessend an unseren Ausflug wollten wir eigentlich mal wieder ein Einkaufszentrum besuchen (diesmal wirklich nur in Mission fuer andere Menschen), ABER: unsere Waden schmerzen. So viel wie wir hier an einem Tag zu Fuss gehen, gehen wir sonst nicht in einer Woche. Und wie der durchschnittsgebildete Deutsche weiss, San Francisco ist nicht ganz ebenerdig gebaut. Daher muss jetzt mal ein Paeuschen eingelegt werden, denn heute abend ist eine Kneipentour geplant. Mal sehen, wie weit wir kommen.....

In diesem Sinne, viele liebe Gruesse, Eure Wadenschmerzengeplagten

 

24.2.07 01:46

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen